Friedrichstraße 224

Berlin, Kreuzberg

Umbau bestehender Büroeinheiten (fünf Obergeschosse) und äußere Erschließung des Gesamtgebäudes

Nutzung: Gewerbe, Büro
Leistung: LPH 3 – 8, Entwurfs-, Genehmigungs-, Leitdetailplanung
BGF: 2.500 m²
Baukosten: 1,75 Mio €
Bauzeit: 2014 – 2016
Bauherr/AG: Eagle 1 S.á r.l.

Das 1913 errichtete aus Vorderhaus, Seitenflügel und Quergebäude bestehende und leerstehende Gebäudeensemble in der Stadtmitte von Berlin wurde von uns für den Eigentümer sukzessive für die neuen Büromieter individuell ausgebaut.

Im Zuge des Ausbaus der Mieteinheiten wurde gleichzeitig die komplette Gebäudeinfrastruktur (Leitungssysteme, Brandschutz und Elektrik) erneuert und zeitgemäßen technischen und nutzungs- sowie wartungsfreundlichen Standards angepasst.

Dies geschah in enger Zusammenarbeit mit der Asset Managementgesellschaft des Eigentümers, der Hausverwaltung und den jeweiligen Mietern. Die ursprüngliche Loftstruktur des alten Bürohauses wurde im Zuge des Umbaus herausgearbeitet und markante Gestaltungselemente des Gebäudes aufgearbeitet. Es entstanden trendige Bürolofts für junge Unternehmen.

Die Aufgabe war es, mit einem begrenzten Investitionsbudget eine interessante Ertüchtigung des alten Gebäudes herzustellen. Ligne architekten unterstützte den Eigentümer bei den Mietverhandlungen und Übergaben der Flächen an die Mieter. Eine Herausforderung war der schrittweise Umbau des Gebäudes innerhalb eines 12-monatigen Vermietungsprozesses, was eine enge Abstimmung mit den jeweiligen schon eingezogenen Neumietern erforderte.